Brandmaiers Kommentar zur aktuellen Lage  ·  Kostenlos in den Newsletter eintragen  ·  Mitmachen lohnt sich: Erst einmal testen!

Vom Stuttgarter Aktien-Club zum Stuttgarter Aktienbrief!
Der Stuttgarter Aktienbrief "Börse Aktuell" ist aus dem Stuttgarter Aktien-Club hervorgegangen, der 1986 in Esslingen bei Stuttgart gegründet wurde. Aus der damaligen gemütlichen Runde von ein paar begeisterten Börsianern sind bis heute zwei stattliche Unternehmen geworden: Die Börse Aktuell Verlags AG, deren Stuttgarter Aktienbrief "Börse Aktuell" von über 20.000 Anlegern gelesen wird und die Weiler & Eberhardt Depotverwaltung AG, die mit dem Stuttgarter-Aktien-Fonds, dem Stuttgarter Energiefonds, dem Stuttgarter Dividendenfonds und dem Gemeinschaftsdepot inzwischen ein Fondsvermögen von rund 480 Millionen Euro verwaltet.

 

Sofort mitmachen lohnt sich: Dividendenmappe

Halbjahres-Test
läuft bis zum Jahresende 2017!
Den Monat Juni gibt es noch gratis dazu!

Anstatt sich regulär für ein ganzes Jahr bei uns fest zu verpflichten, können Sie sich mit diesem „Halbjahrers-Test“ zunächst nur für ein halbes Jahr zur Probe anmelden. Je schneller Sie sich anmelden desto mehr gibt es vom Monat Juni noch kostenlos dazu. Denn dieser „Halbjahrestest für 73 Euro“ endet erst Ende Dezember 2017!

Auf jeden Fall würden wir uns alle sehr darüber freuen, Sie künftig als Leser des Stuttgarter Aktienbriefs „Börse Aktuell“ auf Ihrem Börsenweg begleiten zu dürfen.

Sie verpflichten sich mit dem Halbjahres-Test zu nichts. Sie können Ihre Teilnahme zu jeder Zeit von heute auf morgen ohne jegliche Kündigungsfrist wieder beenden. Anruf, Fax, Postkarte oder auch eine E-Mail genügen. Ehrensache.

Mitmachen lohnt sich:
Hier geht es zum Halbjahrestest

 



So urteilen die Profis ...

mehr ...


+++ aktueller Leserbrief+++ aktueller Leserbrief+++ aktueller Leserbrief+++ aktueller Leserbrief+++ aktueller Leserbrief+++
Hallo Herr Brandmaier, nun ist es soweit! Am 17.04.2000 war ich bei Ihnen in Stuttgart und Sie erläuterten mir Ihre Langzeitstrategie für Aktien.
(Damals stand der Dow Jones bei 10500). Da schaute ich wohl etwas skeptisch drein. Sie unterstrichen damals Ihre Ansicht mit der Äußerung:
der Dow Jones steigt auf 20000. Als ich fragte, wann? erhielt ich zur Antwort: wir beide werden das noch erleben. Auch ohne dieses Ergebnis bin ich schon lange überzeugter Anhänger Ihrer Strategie. Besten Dank für die zahlreichen sehr guten Empfehlungen. MfG Edwin G. aus Augsburg... mehr